Kanuslalom am Rasenmühlenwehr in Jena

1. Lauf der Mitteldeutschen Meisterschaft am 1. April 2017

Informationen zum Wettkampf

Die Anfahrt erfolgt zum Botshaus Burgauer Weg 8. Der Wettkampf findet am Rasenmühlenwehr (Oberaue) statt.
Parken ist vor dem Bootshausgelände möglich. Bootshänger können im Gelände abgestellt werden.
Startnummernausgabe, Mannschaftsführerbesprechung und Siegerehrung finden im Bootshaus am Burgauer Weg 8 statt.
Zur Wettkampfstrecke (auf dem Anfahrtsplan gelb gekennzeichnet) kommt man nicht direkt per Auto, allerdings ist der Fußweg (grün) nicht weit. Die Wettkämpfer können die kurze Strecke auf der Saale (violett) zum Einfahren nutzen. Per Auto führt nur die Anfahrt durch die Stadt (hellblau) zur Wettkampfstrecke.
Der USV stellt uns im Sportgelände (Oberaue 1) Ukleideräume und Toiletten zur Verfügung. Dort befindet sich auch eine Gastronomische Betreuung.
Zum Wettkampf erwarten wir Zuschusswasser (ca.30 m³/s) und der Wehrbetreiber schließt seine Turbinen, so dass der Großteil des Wassers über das Wehr fließt, und wir gutes Wildwasser haben (siehe die Bilder von 2016).
Die Wettkampstrecke ist damit recht anspruchsvoll. Daher gilt: Tragt einwandfreie Sicherheitsausrüstung, fest geschnallte Helme (der Untergrund ist steinig) und tragfähige Schwimmwesten. Rüstet Eure Boote mit Auftriebskörpern aus. Wer nicht sicher rollt, sollte festes Schuhwerk und lange Hosen tragen.
Der Uferbereich ist mit groben Steinen, Wurzeln und Strauchwerk ausgestattet und rutschig. Auch Glassplitter können nicht ausgeschlossen werden. Daher tragt bitte auch als Kampfrichter, Betreuer oder Zuschauer festes Schuhwerk.

Meldungen an Stephan Rinck, Meldetermin ist der der 06.03.2017.

Zelten im Bootshausgelände, Burgauer Weg 8, ist für 2,-€/Person möglich.


Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute An- und Abreise, vor allem aber viel Spaß und Erfolg beim Wettkampf!

Anfahrtsplan

Anfahrtsplan Nord