Kanuslalom am Rasenmühlenwehr in Jena

Endlauf der Thüringer Landesmeisterschaft am 21.Mai 2016

Hier die Ergebnisliste: Ergebnisliste 2016
Informationen zum Wettkampf

Die Anfahrt erfolgt zum Botshaus Burgauer Weg 8. Der Wettkampf findet am Rasenmühlenwehr (Oberaue) statt.
Unser Bootshaus befindet sich derzeit im Umbau, die Räumlichkeiten im Vereinshaus sind anderweitig vermietet, so dass im Boootshaus keine Räume zum Umkleiden bereit stehen. (Toiletten sind nutzbar. Auch Platz zum Zelten ist verfügbar.)
Parken ist vor dem Bootshausgelände und eingeschränkt auch darauf möglich. Bootshänger könnt Ihr auf jeden Fall im Gelände abstellen.
Startnummernausgabe, Mannschaftsführerbesprechung und Siegerehrung finden im Bootshaus am Burgauer Weg 8 statt.
Zur Wettkampfstrecke (auf dem Anfahrtsplan gelb gekennzeichnet) kommt man nicht direkt per Auto, allerdings ist der Fußweg (grün) nicht weit. Die Wettkämpfer können die kurze Strecke auf der Saale (violett) zum Einfahren nutzen. Per Auto führt nur die Anfahrt durch die Stadt (hellblau) zur Wettkampfstrecke.
Der USV stellt uns im Sportgelände (Oberaue 1) Ukleideräume und Toiletten zur Verfügung. Dort befindet sich auch eine Gastronomische Betreuung.

Die aktuelle Startliste findet ihr hier: mulin herbe 2016

Zum Wettkampf erhalten wir Zuschusswasser (ca.30 m³/s) und der Wehrbetreiber schließt seine Turbinen, so dass der Großteil des Wassers über das Wehr fließt, und wir gutes Wildwasser haben (siehe die Bilder vom Vorjahr, unten).
Die Wettkampstrecke ist damit recht anspruchsvoll, unser Test am 15.05.2016 hat das bestätigt. Daher gilt: Tragt einwandfreie Sicherheitsausrüstung, fest geschnallte Helme (der Untergrund ist steinig) und tragfähige Schwimmwesten. Rüstet Eure Boote mit Auftriebskörpern aus. Wer nicht sicher rollt, sollte festes Schuhwerk und lange Hosen tragen.
Der Uferbereich ist mit groben Steinen, Wurzeln und Strauchwerk ausgestattet und rutschig, einige Unachtsame haben auch Glassplitter liegen lassen, die wir nicht alle aufsammeln konnten. Daher tragt bitte auch als Kampfrichter, Betreuer oder Zuschauer festes Schuhwerk.


Informationen zur Anfahrt

Die Kahlaische Straße in Jena ist wegen Brückenbauarbeiten an der Bahnbrücke (Ringwiese) gesperrt, auch der Kreisverkehr am anderen Ende der Kahlaischen Straße (Alexander-Puschkin-Platz) ist einseitig gesperrt. Beide Baustellen können entlang den Umleitungen zur Kahlaischen Straße umfahren werden (siehe Anfahrtsplan Nord).
Wer von der A9 aus Richtung Norden kommt, sollte schon in Eisenberg abfahren, der B7 folgen, in Jena nach links auf die B88 abbiegen, dann gerade aus am Paradiesbahnhof vorbei auf die Knebelstraße fahren und der rot gekennzeichneten Strecke folgen. Der Burgauer Weg beginnt dann hinter den Bahnschranken an der Kreuzung Mühlenstraße, über die man allerdings nicht direkt abbiegen darf. Die korrekte Zufahrt erfolgt dann über die "Wendeschleife".
Aus Richtung Weimar (B7) biegt man in den Leutragraben ein und folgt dann ebenfalls der "roten Linie".
Von Westen über die A4 empfiehlt sich die Abfahrt "Milda/Bucha" schon vor dem Jagdbergtunnel und die Anfahrt über Ammerbach, Beutenberg, (Richtung Fachhochschule/Südwerk). Dann am Ende der Hermann-Löns-Straße rechts die Mühlenstraße abwärts nehmen.
Von Osten über die A4 empfielt sich die Abfahrt "Göschwitz". Immer gerade aus (Richtung Zentrum) fahren und ab der Ringwiese der Umleitung folgen und den Abzweig in die Mühlenstraße nicht verpassen.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Fahrt bei An- und Abreise, vor allem aber viel Spaß und Erfolg beim Wettkampf!

Anfahrtspläne

Anfahrtsplan Nord


Anfahrtsplan A4


Hier ein paar Bilder der Strecke vom Testwettkampf 2015

Rasenmühlenwettkampf 1


Rasenmühlenwettkampf 2


Rasenmühlenwettkampf 3


Rasenmühlenwettkampf 4


Meldungen an Stephan Rinck, Meldetermin war der 24.04.2016.

Zelten im Bootshausgelände, Burgauer Weg 8, ist für 2,-€/Person möglich.